Köhlerfreunde Ebermannsdorf   Mitglied im Europäischen Köhlerverband e. V. www.köhler-ebermannsdorf.de Startseite
5.1.3 Rennofe / Hochofen
Ein Rennofen besteht aus einem Ofenschacht und einer darunterliegenden Schlackengrube. Es gab aber auch Konstruktionen ohne Grube, die über eine Abstichöffnung verfügten. Der Schacht wurde meist aus einem Lehm-Stroh-Gemisch errichtet, das durch ein Zweiggeflecht zusätzliche Stabilität erhielt. Nach Trocknung und Aufheizen füllte man ihn mit Holzkohle und geröstetem Eisenerz. Mit Blasebälgen wurde über Tondüsen Luft zugeführt, um Temperaturen von bis zu 1200 °C zu erreichen. Während des Rennprozesses mussten immer wieder Kohle und Erz nachgefüllt werden.
231122
Unsere Meilerprojekte Bilder Zeitungsartikel Termine
Unser Meilerplatz So finden Sie uns
A, Der Rennofen
B. Der moderne Hochofen
Die Schritte zur Holzkohle und Herstellung von Eisen : 1. Aufbau des Meilers 2. Das Abdecken 3. Das Brennen 4. Die Holzkohleneernte 5. Eisenherstellung 6. Rennofen / Hochofen 7. Der Eisenhammer
Nach circa 8 Stunden entstand im unteren Bereich des Ofens die schwammartige Luppe. Auf diese Weise konnten aus ca. 30 kg Erz und 70 kg Holzkohle ca. 5 kg Luppe gewonnen werden.
Nächster Schritt